44. Berlin Marathon

Unter dem Hashtag #BeatBerlin42 ging es für mich in diesem Jahr zum 2.Mal auf die 42.195 Km Sightseeing Tour durch Berlin. Die Vorbereitung zum Lauf lief auf's Jahr gesehen eigentlich ganz gut. Über 900 km standen bereits auf dem Tacho.
Allerdings, so sollte ich schmerzhaft feststellen, war die Verteilung der Km auf die einzelnen Einheiten eher suboptimal. Es braucht definitiv mehr lange Läufe jenseits der 30km. Ein 28er und ein paar Halbmarathone reichen nicht aus, um den Körper auf 42km einzustellen. Und dennoch lief es schon besser als im letzten Jahr. Diesmal ging es erst ab Km32 deutlich bergab. Und die Krämpfe kamen "erst" bei Km35. Dann aber auch richtig.
Die letzten 8Km bestanden dann nur noch aus traben, gehen und dehnen. Und so bröselte meine WunschZielZeit von 3:59 zusehends dahin. Am Ende würden es schmerzbedingt 4:13:37. Auch nicht schlecht, aber eben noch nicht DAS ZIEL erreicht. ...